JESUS, KÖNIG ALLER NATIONEN

Eine Einführung in die Andachtsübungen und ihre Verheißungen

Jesus, König aller Nationen ist eine Bezeichnung Christi aus der Heiligen Schrift und steht vollkommen im Einklang mit der Tradition und der Lehre der Kirche. Jesus wird der Herrscher über die Könige der Erde (Offenbarung 1:5) genannt , als auch der König aller Könige und der Herr der Herren (Offenbarung 19:16), zu dem alle Völker kommen werden, um vor Ihm anzubeten (Offenbarung 15:4). Seine Königsherrschaft wird auch in der päpstlichen Enzyklika Quas Primas von Papst

Pius XI. hervorgehoben.

Es ist als eine große Gnade anzusehen, daß Jesus in diesen schweren Zeiten zwei amerikanischen Frauen erschienen ist, um sie zu bitten eine besondere Andacht Ihm zu Ehren unter der Bezeichnung

“König aller Nationen” zu verbreiten.

Dieser Andacht wurde das offizielle Nihil Obstat der Kirche verliehen, d.h. der Inhalt verstößt nicht gegen die Moral- und Glaubenslehre der Kirche.

‘Ich will in allen Herzen regieren!!!’

Mit dieser Andacht schenkte uns Jesus Gebete und Verheißungen auf Bekehrung, Heilung, Einheit, Frieden, Schutz und auf Beharrlichkeit bis zum Ende. Er selbst bezeichnet die Gebete dieser Andacht als ganz besonders wichtige ‘Zusatzgebete’ im Einklang mit jenen zu Ehren Seines Heiligsten Herzens und denen zu Ehren der Göttlichen Barmherzigkeit.

Diese Andacht besteht aus mehreren Teilen:

  • dem Bild und der Medaille, welche ‘Jesus als König aller Nationen’ zeigt, und ein weiteres als Jesus, unserem Eucharistischen König, zusammen mit dem Hl. Erzengel Michael (zu sehen auf dem Deckblatt dieser Kleinschrift)
  • dem Rosenkranz der Einheit und einer Rosenkranznovene
  • der Novene zu Ehren von Jesus als dem wahren König
  • der Novene bestehend aus neun aufeinander-folgenden hl. Kommunionen
  • der Weihe an Maria als Vermittlerin aller Gnaden
  • dem besonderen Segen
  • der Litanei zu Ehren von Jesus, dem König aller Nationen.

 

Jesus bezeichnet die beiden Frauen, denen er diese Andacht offenbarte, als Seine ‘Dienerin’, und als die ‘geistige Mutter’ Seiner Dienerin. Die geistige Verwandtschaft zwischen den zwei Frauen ruft unsere geistige Verwandtschaft zueinander, zu Maria (unserer himmlischen ‘geistigen Mutter’) und letztendlich zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit in Erinnerung.

Jesus hat jenen Seelen, die diese Gebete zu Seiner Ehre verrichten, ganz außergewöhnliche Gnaden versprochen.

BILD UND MEDAILLE

Jesus erschien Seiner Dienerin und ihrer ‘geistigen Mutter’ als ein majestätischer König mit einer großen goldenen Krone und einem in Gold gefassten roten Mantel. Lichtstrahlen, die Seine barmherzigen Gnaden darstellen, brachen aus den Wunden an Seinen Handgelenken hervor und überfluteten die gesamte Erde, die vor Ihm ausgebreitet lag. Aus Seinem Heiligsten Herzen strömten Tropfen von Blut auf die Erde.

Jesus bat, daß man ein Bildnis anfertigen lasse, welches Ihn als den ‘König aller Nationen’ darstelle und sagte, daß die Gebete im Rahmen dieser Andacht ‘besonders wirksam’ seien, wenn sie vor diesem Bildnis verrichtet würden. Jesus sagte weiter, ‘dieses Bild von mir … dient als Gefäß meiner großen Barmherzigkeit und auch zur Erinnerung an die Gehorsams- und Schuldigkeits-pflichten der Menschheit Mir, Ihrem Herrn und einzig wahren König, gegenüber’.

Später wünschte Er, daß eine Medaille geprägt werden soll. Auf dem Rand der Medaille steht: “Oh Jesus, König aller Nationen, möge Deine Herrschaft auf dem Erdkreis anerkannt werden!” Auf der Rückseite der Medaille erscheint Jesus, unser Eucharistischer König in der Form der Heiligen Hostie und des Kostbaren Blutes zusammen mit dem Hl. Erzengel Michael als dem Schutzpatron der Kirche und dem Hüter des Allerheiligsten Altarsakramentes.

Jesus verhieß all jenen ‘außergewöhnliche Gnaden’, die Seine Medaille tragen und diese Gebete zu Seiner Ehre treu verrichten. Obwohl Jesus wünscht, daß die Medaille um den Hals getragen wird, hat Er es doch gewährt, daß Seine Verheißungen auch zuteil werden, wenn man die Medaille einfach bei sich trägt oder sie sich nur im Besitz einer Person befindet, solange sie von dieser ‘in Ehren gehalten wird’.

Die Verheißungen beinhalten:

  • die Gnade, in Fülle die Gaben des Heiligen Geistes zu erhalten’
  • die Gnade der täglichen Reue, der Bekehrung, der Erhaltung des Seelenheiles, bis hin zum Ewigen Leben
  • ‘einen besonderen Grad der Heiligkeit im Himmel’
  • Schutz während ‘jeglicher Art meiner gerechten Strafen’, besonders bei Naturkatastrophen.

 

Der Hl. Erzengel Michael sagt: ‘Ich selbst werde jene Seelen, die sich Unserem Herrn in der Hl. Kommunion mit Erfurcht, Glauben und Liebe nähern, begleiten.’

Jesus will voller Barmherzigkeit in allen Herzen regieren, damit Seine Königsherrschaft auf Erden anerkannt werde und damit Einheit in einer Herde unter einem Hirten herrsche. Er wünscht die Ausrufung des Dogmas von Maria als der Vermittlerin aller Gnaden. Er möchte uns die Gnade der Vergebung, der Bekehrung, der Heilung , des Schutzes und des Friedens schenken.

Diese Andacht wird in die Tat umgesetz, indem man das Wort Gottes in der Hl. Schrift lebt, indem man die Medaille trägt, indem man das Gnadenbild verehrt, die Gebete verrichtet, die Sakramente der Buße und der Eucharistie empfängt und das Allerheiligste anbetet.

Ein Gemälde des Gnadenbildes in der Größe von 1.20 x 1.80 m hat seinen Zug durch die Welt angetreten und wurde von Millionen von Gläubigen verehrt. Viele Zeichen, Wunder, Heilungen und Bekehrung sind berichtet worden.

“DIES IST EINE DER LETZTEN GROSSEN ANSTRENGUNGEN UNSERES HERRN, AUF UNS SEINE BARMHERZIGKEIT AUSZUGIEßEN, BEVOR DIE MENSCHHEIT SEINE GERECHTIGKEIT IN DER FORM SEINES STRAFGERICHTES ZU SPÜREN BEKOMMT.”

Pfr. Albert J. Herbert

DER ROSENKRANZ DER EINHEIT

Der Rosenkranz der Einheit besteht aus einer Anzahl von Gebeten, die am gewöhnlichen Rosenkranz zu beten sind. Jesus sagte: Ich verspreche jenen Seelen, die diesen Rosenkranz voller Vertrauen und Zuversicht beten, eine große Macht über Mein Verwundetes Heiligstes Herz, damit die Wunden meines Volkes geheilt werden…’

An den großen Perlen vor den jeweiligen Gesätzchen betet man:

Gott, unser Himmlischer Vater, gieße durch Deinen Sohn Jesus, unseren Opfer-Hohepriester, wahren Propheten und alleinig wahren König, die Macht Deines Heiligen Geistes über uns aus und öffne unsere Herzen. In Deiner großen Barmherzigkeit und auf die mütterliche Fürsprache der allerheiligsten Jungfrau Maria, unserer Königin, vergib uns unsere Sündhaftigkeit, heile unsere Gebrochenheit und erneuere unsere Herzen im Glauben, im Frieden, in der Liebe und Freude Deines Königreiches, auf daß wir eins werden in Dir.

An den kleinen Perlen der 5 Rosenkranzgesätzchen betet man:

In Deiner großen Barmherzigkeit, vergib uns unsere Sündhaftigkeit, heile unsere Gebrochenheit und erneuere unsere Herzen, auf daß wir eins werden in Dir.

Der Abschluß des kleinen Rosenkranzes bilden folgende Gebete:

Höre, oh Israel! Der Herr, Unser Gott,
ist Ein Gott!

Oh Jesus, König aller Nationen, möge Deine Königsherrschaft auf dem Erdkreis anerkannt werden!

Maria, unsere Mutter und Vermittlerin aller
Gnaden, bitte für uns, Deine Kinder!

Heiliger Erzengel Michael, Du großer Fürst und Schutzpatron Deines Volkes, komm mit allen Engeln und Heiligen und beschütze uns! Amen.


Jesus sagte: ‘Ja, in dieser Andacht mir zu Ehren unter der Bezeichnung als Jesus, König aller Nationen, sollt ihr Mein Königliches Herz mit diesem Rosenkranz der Einheit anflehen, welchen Ich euch geoffenbart habe, Ich Euer Königlicher Herr, Jesus Christus! Betet ihn und bittet dabei, um vollkommene geistige Gesundung und um die Heilung eurer eigenen Seelen, um das Einssein eures Willens mit dem Willen Gottes, um die Heilung eurer Familien, eurer Freunde, eurer Feinde, eurer Beziehungen, eurer religiösen Ordensgemeinschaften, eurer Gemeinden, eurer Länder, eurer Nationen, der gesamten Welt und um Einheit innerhalb Meiner Kirche unter dem Heiligen Vater! Ich werde jenen, die diese Gebete verrichten, wenn es dem Heile ihrer Seelen zuträglich ist und Meinem Heiligen Willen entspricht, viele geistige, körperliche, seelische und psychische Heilungen zuteil werden lassen. Bevor Ich Mein Leben als Retter der Menschheit dahin gab, bestand Mein eigener letzter Wille und mein Testament darin, persönlich um Einheit und Einigkeit im Geiste für die gesamte Menschheit und für Meine Kirche zu beten! Sowie Ich mit dem Vater und dem Heiligen Geist eins bin, wünsche Ich, daß die gesamte Menschheit in Mir eins sei, damit sie alle durch einen Glauben, eine Herde und einen Hirten unter dem Mantel Meiner Königlichen Vorherrschaft versammelt sind.’

‘Ich, Jesus, Sohn des Allerheiligsten Gottes,… verspreche jenen Seelen, welche diesen Rosenkranz der Einheit beten, das Zepter Meiner Königsherrschaft entgegen zu strecken und ihnen Barmherzigkeit, Verzeihung und Schutz in Zeiten von Unwettern und Plagen zu gewähren. Dieses Versprechen wird nicht nur euch zuteil, sondern auch allen, für die ihr betet. Ich werde jene Seelen von jeglichem geistigem oder körperlichem Unheil oder Schäden, sei es an Seele, Geist oder Leib, bewahren und werde sie mit Meinem eigenen Mantel der Königlichen Barmherzigkeit bedecken.’

Der Rosenkranz der Einheit kann auch als Novene gebetet werden, neunmal nacheinander. Dies kann neunmal am gleichen Tag geschehen, oder an neun aufeinander folgenden Tagen.

Jesus sagte:
‘Betet diese Novene des Rosenkranzes der Einheit zu Mir und Ich werde eure Gebete machtvoll und angemessen Meines Königlichen und Allerheiligsten Willens entsprechend, erhören!’

DIE NOVENE ZU EHREN VON JESUS,
DEM WAHREN KÖNIG

Diese einfache Novene ist ein besonders großzügiges Geschenk Unseres Herrn. Diesbezüglich gab Jesus diese außergewöhnlichen Verheißungen:

‘Ich verspreche euch, jedesmal, wenn ihr diese Novenengebete verrichtet, werde Ich zehn Sünder bekehren, zehn Seelen zum Alleinig Wahren Glauben bringen, zehn Seelen aus dem Fegefeuer erlösen, von denen viele Priesterseelen sind, und mein Strafgericht für eure Nation weniger schwer ausfallen lassen.’

Während dieser Novene betet man täglich an neun aufeinander folgenden Tagen ein Vater Unser, ein Gegrüßet seist Du Maria und ein Ehre sei dem Vater, und daran anschließend folgendes Gebet:

Oh Herr, Unser Gott, Du allein bist der Allerheiligste König und Herrscher aller Nationen.

Voller Vertrauen darauf, daß unser Gebet Erhörung findet, bitten wir Dich, oh Herr, unseren Himmlischen König, um Barmherzigkeit, Frieden, Gerechtigkeit und um alle guten Dinge.

Beschütze, oh Herr, Unser König, unsere Familien und unser Vaterland. Wir bitten Dich, behüte uns, Du Treuester. Beschütze uns vor unseren Feinden und vor Deiner gerechten Strafe.

Vergib uns, oh Höchster König unsere Sünden wider Dich. Jesus, Du bist ein König der Barmherzigkeit. Wir haben Deine gerechte Strafe verdient. Hab Erbarmen mit uns, Herr, und verzeih uns unsere Schuld. Wir vertrauen auf Deine große Barmherzigkeit.

Oh zutiefst ehrfurchtgebietender König, wir verneigen uns vor Dir und bitten: möge Deine Königsherrschaft, Dein Königsreich, auf dem Erdkreis anerkannt werden! Amen.

Jesus sagte: ‘Ich wünsche, daß diese Novene an den neun Tagen vor dem festlichen Christkönigssonntag gehalten wird; aber ich möchte Seelen dazu anspornen, diese Novene auch zu anderen Zeiten des Jahreskreises zu beten. Meine Verheißungen gelten auch dann.’

NOVENE BESTEHEND AUS NEUN AUFEINANDERFOLGENDEN HEILIGEN KOMMUNIONEN

Diese Novene besteht aus neun aufeinanderfolgenden Heiligen Kommunionen, die zu Ehren von Jesus, dem König aller Nationen aufgeopfert werden. Jesus sagte: ‘Ich wünsche, daß die gläubige Seele, die diese Andacht Mir zu Ehren annimmt … diese Novene der Heiligen Kommunionen hält. Diese Seele soll neun (9) aufeinanderfolgende Heilige Kommunionen Mir zu Ehren als König aller Nationen aufopfern, und auch während dieser Novene zur Beichte gehen, soweit möglich.’

Jesus gab zu verstehen, daß Er mit ‘aufeinanderfolgend’ neun Kommunionen meinte, ohne Unterbrechung, eine nach der anderen, welche diese Seele empfängt. Es muß nicht an neun aufeinanderfolgenden Kalendertagen kommuniziert werden, sondern nur jede empfangene Kommunion, neun in einer Folge.

Die machtvolle und beispiellose Kraft und Wirksamkeit dieser Novene, wurde der ‘Dienerin’ Jesu in einer Vision mitgeteilt. Sie sah Jesus zum Himmel aufschauend. Neunmal gab er einen Befehl und ein Engel stieg zur Erde nieder. Jesus sagte dahingehend: Meine Tochter, jenen Seelen, welche mir diese Novene aufopfern, werde Ich mit jeder Heiligen Kommunion jeweils einen Engel von jedem der neun Chöre an die Seite stellen, um diese Seele für den Rest ihres Lebens auf Erden zu beschützen.’

Jesus wünscht, daß wir diese Gnadennovene auch für andere halten und betont die Notwendigkeit dazu: &#x2018Diese Novene kann auch für eine andere Seele aufgeopfert werden, und diese Seele wird ebenfalls diesen zusätzlichen Engelschutz erfahren. Ich bitte meine Getreuen, Mir diese Novene immer und immer wieder aufzuopfern, damit ich auch weiterhin meine heiligen Engeln zum Schutz und Beistand für andere Seelen, die dies nicht für sich selbst tun können, hinabschicken kann. In diesen Endzeiten hat die Macht des Feindes um ein Vielfaches zugenommen. Ich sehe, wie sehr Meine Kinder Meinen Schutz benötigen.’

In Seiner außerordentlichen Großzügigkeit hat Jesus noch ein Zusatzversprechen gegeben, abgesehen von dem Engelschutz, kann man diese Novene auch noch für eine andere Meinung aufopfern. Er versprach: ‘Solange es mit Meinem Heiligsten Willen vereinbar ist, werde Ich ihre Bitten, die sie in dieser Novene an mich richten, sicherlich gewähren. Diese Seelen sollen ohne jegliche Vorbehalte mit ihren Anliegen zu mir kommen.’

WEIHE AN MARIA,

DER VERMITTLERIN ALLER GNADEN

Jesus teilte Seiner Dienerin mit: "Meine Allerheiligste Mutter bereitet den großartigen Triumph vor. Der Triumph ihres Unbefleckten Herzens wird die Herrschaft Meiner Liebe und Barmherzigkeit einleiten. Ich werde ihnen das goldene Zepter Meiner Barmherzigkeit entgegenstrecken, damit Ich sie durch Meine Allerheiligste Mutter empfangen kann. Kinder, vergeßt eure Mutter Maria nicht! Es mißfällt Mir sehr, wenn ihr dies tut!"

Jesus bitten jene Seelen, die diese Andachtsübung unternehmen, sich Seiner Mutter unter der Bezeichnung ‘Maria, Mittlerin aller Gnaden, zu weihen’.

Seine Dienerin zeichnete Jesu Worte auf:

‘Meine geliebte kleine Tochter, Dein Herr und Gott kommt zu dir, um dir eine Botschaft von größter Wichtigkeit mitzuteilen. Ich wünsche, daß jene Seelen, welche diese Andachtsübungen zu Ehren von Mir, als ‘Jesus, König aller Nationen’ annehmen, sich Meiner Allerheiligsten Mutter unter ihrer Bezeichnung als ‘Maria, Vermittlerin aller Gnaden’, weihen, eine Bezeichnung, die Ich ihr aus Meiner überaus großen Liebe zu ihr heraus, verliehen habe. Mein Volk MUSS ihre unentbehrliche Rolle als Vermittlerin, als den Brunnen aller Meiner Gnaden, die Ich über die Menschheit ausgieße, anerkennen. Erst wenn dieses Dogma offiziell von Meiner Kirche ausgerufen wird, werde Ich Meine Herrschaft wahrhaft auf Erden errichten.’

Dann erschien die Muttergottes neben Unserem Herrn und sagte: ‘Tochter, wisse, daß ich dieses Gebet für meine Kinder vom Herzen meines Göttlichen Sohnes erbeten habe.’

Daraufhin offenbarte Jesus das Weihegebet an Maria, der Mittlerin aller Gnaden:

Oh Maria, Allerheiligste und Unbefleckte Mutter Gottes, Mutter Jesu, unseres Opfer-Hohepriesters, Wahren Propheten und einzig wahren Königs, zu Dir komme ich als zur Vermittlerin aller Gnaden, denn das bist Du wahrhaftig. Oh Born aller Gnade! Oh lieblichste aller Rosen! Allerreinste Quelle! Unbefleckter Brunnen jeglicher Gnaden Gottes! Nimm mich auf, Allerheiligste Mutter! Stelle mich und alle meine Anliegen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit vor! Damit sie, nachdem sie vor Ihr durch Deine Hände gereinigt und geheiligt worden sind, wieder durch Dich als Gnaden und Segen zu mir gelangen. Ich schenke und weihe mich Dir, Maria, Du aller Gnaden Vermittlerin, damit Jesus, Unser einzig wahrer Mittler, welcher der König aller Nationen ist, in allen Herzen regieren möge. Amen.

Jesus vermittelte auch diese wunderbare Botschaft:

‘Meine Kinder, Ich begehre allein euren Frieden und eure Glückseligkeit! Meine Allerheiligste Mutter hat sich immer und immer wieder dringend an euch gewandt! Sie fleht euch nach wie vor an … Kinder, hört doch auf eure Himmlische Mutter. Gibt es denn eine zärtlichere oder liebevollere Botschafterin als Meine eigene Mutter? Seht, Meine Kinder, wäre ich in all meiner Macht und Majestät vor dieser Zeit zu euch gekommen, bevor Meine Allheiligste Mutter sich so gütig und so demütig an euch wandte, hättet ihr damit vor lauter Furcht nicht umgehen können. Die Zeit ist gekommen, Meine Kinder, euer Herr kommt zu euch mit großer Macht und Majestät. Meine Allerheiligste Mutter hat mir mit größter Sorgfalt den Weg bereitet. Meine Kinder, ihr schuldet eurer Himmlischen Mutter viel, sehr viel.’


Am 12. Dezember 1993, dem Festtag Unserer Lieben Frau von Guadalupe, sprach Unser Herr, Jesus Christus, im Bezug auf Seine Mutter: ‘Maria’s Herrschaft ist dann am königlichsten, wenn Ihre Liebe am mütterlichsten ist.’ Er fügte noch hinzu: "Mach dies bekannt."

DER BESONDERE SEGEN

Der besondere Segen von Jesus, dem König aller Nationen, wurde von der Muttergottes geoffenbart, als sie mit dem Jesuskind auf dem Arm erschien. Das Jesuskind pflückte eine Rose nach der anderen aus dem Garten Seines Heiligsten Herzens, küsste sie, und hielt sie dann ebenfalls Seiner Mutter an die Lippen. Die Muttergottes küsste jede einzelne Rose, nahm sie aus den Händen Jesu entgegen, berührte damit anschließend ihr Herz, gab sie dann weiter an die ‘geistige Mutter’, die ihrerseits jede Rose in das Unbefleckte Herz Mariens legte. Von dort wurden die Rosen an alle Völker aller Nationen für alle Zeiten verteilt - Milliarden über Milliarden von Rosen. Die Rosen sind die Gnaden des besonderen Segens, und das weitergeben dieser Gnaden von Jesus über Maria an ihre Kinder veranschaulicht die Rolle der Muttergottes als Vermittlerin aller Gnaden.

Der besonderen Segen kann von jedem Menschen zum Nächsten weitergegeben werden, entweder persönlich oder aus der Ferne. Wenn er persönlich gespendet wird, legt man seine Hände auf den Kopf der anderen Person, wobei der Daumen auf der Stirn ruht. Wenn er aus der Ferne gegeben wird, hält man seine Hände in Richtung der Person oder der Personengruppe, und spricht folgendermaßen:

Möge die Herrschaft Jesu, dem König aller Nationen, in deinem Herzen anerkannt werden.
Möge die Herrschaft Jesu, dem König aller Nationen, in deinem Herzen gelebt werden.
Möge die Herrschaft Jesu, dem König aller Nationen, durch dein Herz anderen Herzen geschenkt werden.
Damit die Herrschaft Jesu, dem König aller Nationen, in jedem Herzen auf dem ganzen Erdkreis gelebt werden möge.
Ich bitte um diesen besonderen Segen auf die Fürsprache der Muttergottes hin, der Vermittlerin aller Gnaden, die diesen Segen als Königin und Mutter aller Nationen, vom Heiligsten Herzen ihres Göttlichen Sohnes für dich/euch erfleht hat, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Amen.

Nun wird mit dem Daumen das Kreuzzeichen auf die Stirn der jeweiligen Person gemacht, oder aus der Ferne macht man das Kreuzzeichen mit der Hand in Richtung der jeweiligen Person oder Personengruppe.

Die Gnaden die durch diesen besonderen Segen zuteil werden, sind die Gabe das Wort Jesu in der Heiligen Schrift zu empfangen, zu verstehen und es zu leben; weiterhin die Gnade der vertrauten Nähe mit Jesus, Maria und Seelen als Glieder im Leib Christi; und die Gnade um die Geheimnisse der Liebe Gottes zu wissen. Der Segen gewährt auch Heilung und bringt Einheit in den Leib Christi.

Jesus wünscht, daß jede Seele die Gnaden dieses besonderen königlichen Segens erhält. Erbitten Sie diesen Segen für ihre Familie, ihre Priester, die Verirrten, die Kranken, die Sterbenden - für alle, die der Barmherzigkeit Gottes dringend bedürfen.

DIE LITANEI ZU EHREN VON JESUS,
DEM KÖNIG ALLER NATIONEN

Jesus teilte Seiner Dienerin mit: ‘Ich verspreche … daß jene Seelen, welche diese Meine Litanei beten, in meinen Armen und in meiner Gunst aus diesem Leben scheiden werden. Ich Selbst werde diesen Seelen vor ihrem Dahinscheiden als ‘König aller Nationen’ erscheinen.’

Nach jeder Anrufung .... ist die mit ‘A’ gekennzeichnete Erwiderung zu wiederholen:

Herr, erbarme Dich unser.

Christus, erbarme Dich unser.

Herr, erbarme Dich unser.

A - Erbarme Dich unser,

Gott, unser Himmlischer Vater, der Du den Thron Deines Sohnes für alle Zeiten gefestigt hast, ....

Gott, der Sohn, Jesus, unser Opfer-Hohepriester, Wahrer Prophet und Höchster König, ....

Gott, der Heilige Geist, der wieder neu in überreicher Fülle auf uns ausgegossen wird, ....

Heilige Dreifaltigkeit, drei Personen, jedoch Ein Gott in der Schöne Eurer Ewigen Einheit, ....

A - Regiere in Unseren Herzen.

Oh, Jesus, unser Ewiger König, ....

Oh, Jesus, König voller Barmherzigkeit, ....

Oh, Jesus, der uns das goldene Zepter Seiner Barmherzigkeit anbietet, ....

Oh, Jesus, der uns in Seiner großen Barmherzigkeit das Sakrament der Beichte geschenkt hat, ....

Oh, Jesus, König voller Liebe, der uns Seine heilende Gnade anbietet, ....

Oh, Jesus, unser König der Eucharistie, ....

Oh, Jesus, König, den die Propheten geweissagt haben, ....

Oh, Jesus, König des Himmels und der Erde, ....

Oh, Jesus, König und Herrscher aller Nationen, ....

Oh, Jesus, Wonne des Himmlischen Hofes, ....

Oh, Jesus, König voller Erbarmen wider Deine Untertanen, ....

Oh, Jesus, König, von dem alle Vollmacht ausgeht, ....

Oh, Jesus, in dem wir mit dem Vater und dem Heiligen Geiste eins sind, ....

Oh, Jesus, König, dessen Königreich nicht von dieser Welt ist, ....

Oh, Jesus, König, dessen Heiligstes Herz sich vor Liebe zur Menschheit verzehrt, ....

Oh, Jesus, König, du bist der Anfang und das Ende, Alpha und Omega, ....

Oh, Jesus, König, der uns Maria, unsere Königin, zur Mutter gegeben hat, ....

Oh, Jesus, König, der auf den Wolken des Himmels mit Macht und großer Glorie kommen wird, ....

Oh, Jesus, König, dessen Thron wir uns voller Zuversicht nähern sollen, ....

Oh, Jesus, König, wahrhaftig gegenwärtig im Allerheiligsten Altarsakrament, ....

Oh, Jesus, König, der Maria zur Vermittlerin aller Gnaden gemacht hat, ....

Oh, Jesus, König, der Maria zur Miterlöserin, zur Teilhaberin an Seinem Heilsplane gemacht hat, ....

Oh, Jesus, König, der all unsere Zwistigkeiten und alle Uneinigkeit heilen will, ....

Oh, Jesus, König, so verwundet durch die Gleichgültigkeit der Menschen, ....

Oh, Jesus, König, der uns den Balsam Seiner Liebe schenkt, mit dem wir Sein Verwundetes Herz zu trösten vermögen, ....

Oh, Jesus, König, der Große ICH BIN in uns, unser Urquell der reinsten Wonne, ....

A - Laß uns Dir dienen.

Jesus, König aller Nationen, wahres Oberhaupt aller irdischen Macht, ....

Jesus, König aller Nationen, der sich die Mächte der Hölle für alle Zeiten unterwirft, ....

Jesus, König aller Nationen, Licht erhaben über jegliches Licht, der uns in der uns umgebenden Finsternis erhellt, ....

Jesus, König aller Nationen, dessen Barmherzigkeit so groß ist, daß sie sogar die Strafen abmildert, welche unsere Sünden verdienen, ....

Jesus, König aller Nationen, den die Hl. Drei Könige als den wahren König erkannten, ....

Jesus, König aller Nationen, das einzige Heilmittel für diese so kranke Welt, ....

Jesus, König aller Nationen, der jene Nationen und Seelen mit Frieden segnet, welche Ihn als den wahren König anerkennen, ....

Jesus, König aller Nationen, der uns in Seiner Barmherzigkeit Seine Heiligen Engel zu unserem Schutze sendet, ....

Jesus, König aller Nationen, dessen oberster Fürst der Hl. Erzengel Michael ist, ....

Jesus, König aller Nationen, der uns lehrt, daß herrschen dienen bedeutet, ....

Jesus, König aller Nationen, gerechter Richter, der die Schlechten von den Guten trennen wird, ....

Jesus, König aller Nationen, vor dem sich jedes Knie beugen wird, ....

Jesus, König aller Nationen, dessen Herrschaft ewig andauern wird, ....

Jesus, König aller Nationen, Lamm, das unser Hirte sein wird, ....

Jesus, König aller Nationen, der das Königreich Seinem Gott und Vater übergeben wird, nachdem Er jegliche falsche Herrschaft, Macht und Gewalt vernichtet hat, ....

Jesus, König aller Nationen, dessen Herrschaft ohne Ende ist, ....

Jesus, König aller Nationen, dessen Güte zu uns unerschütterlich ist und dessen Treue immer währt, ....

A - Wir loben Dich und danken Dir.

Ewiger Vater, der uns Seinen eingeborenen Sohn als Erlöser, einzig wahren Mittler und obersten Herrscher geschenkt hat, ....

Liebevoller Jesus, höchster König, der sich aus Liebe zu uns erniedrigt und die Gestalt eines Knechtes angenommen hat, ....

Heiliger Geist, dritte Person der Heiligen Dreifaltigkeit, ....

Liebe des Vaters und des Sohnes, welcher uns heiligt und uns Leben schenkt, ....

A - Bitte für uns.

Maria, unsere Königin, unsere Mutter und

Fürsprecherin bei Jesus, ....

Maria, unsere Königin und Mutter, Vermittlerin aller Gnaden, ....

Maria, unsere Königin und Mutter, einzigartiges Kleinod der Heiligen Dreifaltigkeit, ....

A - Wir lieben Dich.

Alle Engel und Heiligen unseres Himmlischen Königs,

A - Bittet für uns und beschützt uns.

Amen.

Bitte macht diese Andacht auch bei Priestern bekannt. Jesus sagte: "Ich verspreche … jenen Priestern, die diese Andacht zu Mir als König aller Nationen fördern, die Gnade der Bekehrung von Seelen in großer Zahl."

‘Ich bin gekommen, um euch eine Botschaft von großer Wichtigkeit für die Welt anzuvertrauen. Ich sage euch, es werden Tage kommen, wo die Menschheit Mich um Barmherzigkeit anflehen wird. Ich sage dir, mein Kind, es wird nur ein einziges Heilmittel geben. Ich Selbst bin dieses Heilmittel! Seelen sollen Mich als Jesus, König aller Nationen’, durch Meine Heiligste Mutter ehren, die für sie Fürsprache bei Mir einlegt.’

Jesus teilte Seiner Dienerin mit: "Meine Allerheiligste Mutter bereitet den großartigen Triumph vor. Der Triumph ihres Unbefleckten Herzens wird die Herrschaft Meiner Liebe und Barmherzigkeit einleiten. Ich werde ihnen das goldene Zepter Meiner Barmherzigkeit entgegenstrecken, damit Ich die Seelen durch Meine Allerheiligste Mutter empfangen kann." Kinder, vergeßt eure Mutter Maria nicht! Es mißfällt Mir sehr, wenn ihr dies tut!“

DER HINTERGRUND DIESER ANDACHT

 

Anfang: Jesus, der König aller Nationen, hat Seine Offenbarungn zwei amerikanischen Frauen zwischen den Jahren 1988 und 1992 mitgeteilt. In ihrer Demut wünschen sie anonym zu bleiben. Diesen Offenbarungen wurde das offizielle Nihil Obstat der Kirche verliehen,

d.h. der Inhalt verstößt nicht gegen die Moral- und Glaubenslehre der Kirche.

Jesus sagte: "Ich bin gekommen, um euch eine Botschaft von großer Wichtigkeit für die Welt anzuvertrauen. Ich sage euch, es werden Tage kommen, wenn die Menschheit Mich um Barmherzigkeit anflehen wird. Ich sage dir, mein Kind, es wird nur ein einziges Heilmittel geben. Ich Selbst bin dieses Heilmittel! Seelen sollen Mich als Jesus, König aller Nationen durch meine Heiligste Mutter ehren, die für sie Fürsprache bei Mir einlegt. Die Gebete dieser Andacht sind besonders wichtige Zusatzgebete im Einklang mit jenen zu Meiner Göttlichen Barmeherzigkeit, die ich durch meine geliebte Tochter Faustine geoffenbart habe, und jenen zu Ehren Meines Heiligsten Herzens, welche ich durch meine Tochter Margarete Maria enthüllt habe.”

Jesus wünscht, daß Sein Königreich auf der Erde anerkannt werde. Er offenbarte Gnadenbilder und eine Medaille, die wir in Ehren halten sollen, und welche uns helfen Seine Herrschaft anzuerkennen. Er offenbarte auch Gebete und damit verbundene Verheißungen. All diese Offenbarungen ergeben zusammen die Andachtsübung zu Ehren von Jesus, dem König aller Nationen.

Inhalt der Andacht: Die Andacht besteht aus den Gnadenbildern von Jesus, dem König aller Nationen, sowie von Jesus, als unserem Eucharistischen König zusammen mit dem Hl. Erzengel Michael; ein Medaille davon; und Gebeten und Verheißungen. Die Gebete bestehen aus dem Rosenkranz der Einheit, der Novene der neun Hl. Kommunionen, der Novene zu Ehren von Jesus, dem Wahren König, der Litanei zu Ehren von Jesus, dem König aller Nationen, dem besonderen Segen und der Weihe an Maria, der Vermittlerin aller Gnaden.

All jenen Seelen, die diese Andacht annehmen, wird die Gnade der Beharrlichkeit bis zum Ende, des Frieden des Herzens und in den Familien, der Heilungen, einer besonderen Macht über das Heiligste Herz, sowie über das Unbfleckte Herz, der Gaben des Hl. Geistes, des Schutzes in Zeiten von Gefahren und der Minderung der Schwere des Strafgerichtes versprochen.

Das Gnadenbild zeigt Jesus als den König aller Nationen mit einer Krone und mit einem Zepter der Barmherzigkeit in Seiner rechten Hand. Über dem Zepter erscheinen drei konzentrische Ringe wie bei einem Atom, welche die Einheit in Gott, innerhalb Seiner Kirche, innerhalb von Nationen und in Ihm symbolisieren. Der kleine Partikel innerhalb des Atomes stellt die Kirche und die Muttergottes dar, welche beide die Vermählten Gottes sind. Lichterstrahlen gehen von Seinen Wunden aus, welche Seine barmherzigken Gnaden darstellen. Blut strömt aus Seinem verwundeten Heiligsten Herzen auf alle Nationen herab, ein Symbol Seiner Liebe.

Jesus sagt: Dieses Gnadenbild zeigt, daß Ich im Himmel und auf der Erde regiere, und daß Meine Herrschaft kurz bevorsteht. Gebt dieses Gnadenbild als eine Quelle der Gnaden und des Friedens an die Menschheit weiter. Meine Allerheiligste Mutter bereitet den großartigen Triumph vor. Der Triumph ihres Unbefleckten Herzens leitet die Herrschaft Meiner Liebe und Barmherzigkeit ein. Dieses Gnadenbild, Mein Kind, muß bekannt gemacht werden. Großartig werden die Gnadenwunder sein, welche Ich durch dieses Bildnis und die Andacht zu Mir wirken werde.”

Das Bild vom Hl. Erzengel Michael zeigt ihn neben der Heiligen Hostie, von der Tropfen des Kostbaren Blutes in einen darunterschwebenden Kelch fallen. Der Hl. Erzengel Michael offenbarte, es sei der Wunsch Gottes, daß er als der Schutzpatron der Kirche Christi auf Erden, und als der Hüter des Allerheiligsten Altarsakramentes geehrt werde. Er sagte: &#x201CDie Gläubigen sollen sich an mich wenden, damit die Verehrung Unseres Herrn im Allerheiligsten Altarsakrament wieder hergestellt wird!

Die Andacht wird dadurch gehalten, daß man die Medaille, welche diese Gnadenbilder zeigt, trägt, die Verehrung dieser Gnadenbilder, der Verrichtung der Gebete, des Erhaltes der Sakramente der Buße und der Eucharistie, sowie der Anbetung des Allerheiligsten Altarsakramentes.

Die Reise des Gnadenbildes: Jesus verlangte das Anfertigen dieses Bildes und auch, daß es in allen Teilen der Welt zu Seinem Volk gebracht werde. Ein großes Wanderbild (1.20m x 1.80m) wurde gemalt und ist durch die Welt gereist. Es wurde vor Millionen von Menschen zur Verehrung aufgestellt.

Das Gnadenbild hat große Prozessionen in Fatima (Portugal) im Rahmen des Weltfriedensfluges von hunderten von Pilgern angeführt, welche im Jahre 1992 ein Wallfahrt nach Rußland machten und im Jahre 1994 eine nach China.

Auf seiner Reise duch Amerika hat das Gnadenbild viele andere Prozessionen angeführt und ist in vielen Kirchen und auf Gebetstagungen verehrt worden. Falls Sie den Besuch dieses Gnadenbildes in Ihrer Gemeinde oder Gebetsgruppe wünschen, schicken Sie uns bitte eine schriftliche Anfrage.

Zeichen und Wunder: Viele Zeichen, Wunder, Heilungen und Bekehrung sind berichtet worden. Eine Tochter opferte die Novene bestehend aus den neun Hl. Kommunion für ihre kranke Mutter auf. Jesus verheißt neun Engel zum Schutz der Seele, für welche diese Novene gehalten wird. Diese Mutter sah diese neun Engel in einer Vision am Ende der Novene, nachdem sie sich einer Operation unterzogen hatte, welche den Befund von Krebs im Endstatium erbracht hatte. In einem ähnlichen Fall betete eine andere Tochter den Rosenkranz der Einheit für ihre im Koma liegende Mutter. Jesus verheißt jenen Seelen, welche diesen Rosenkranz verrichten, viele geistige, körperliche, seelische und psychologische Heilungen. Die Mutter erwachte wieder aus diesem hoffnungslosen Koma. Eine weiter Frau erfuhr eine Heilung ihres Brustkrebses nachdem die Gebete dieser Andacht gebetet worden waren.

Ein Sohn hielt die Novene zu Ehren von Jesus als dem Wahren König für seinen Vater, nachdem dieser dreimal eine Krebsdiagnose erhalten hatte. Der Arzt hatte ihm gesagt, es würde mehrere Wochen dauern, bevor die Befunde einer vierten Untersuchung zur Verfügung stünden. Jedoch am letzten Tag dieser Novene, informierte der Arzt diesen Vater unerwarteterweise und teilte ihm mit, daß der Befund absolut negativ sei, und keinerlei Anzeichen von Krebs vorlagen!

Ein weiteres vorkommendes Wunder dieser Andacht besteht darin, daß das wandernde Gnadenbild von Jesus dem König aller Nationen manchmal ein wohlriechendes Aroma, welches aus Seinem Herz und Seinen Wunden kommt, verströmt. Jesus ist der einzige gesalbte Priester, Prophet und König. Als Maria Ihn in Betanien, im Hause des Lazarus salbte, war das ganze Haus mit diesem Aroma erfüllt

(Johannesevangelium 12:3).

Das Aroma, welches vom Gnadenbild ausgeht, hat sogar ganze Straßen erfüllt! Dies ereignete sich im Jahre 1993 während eines Demonstrationzuges zum ‘Recht auf Leben’ in Washington, D.C. und ebenfalls im Jahre 1993 während eines ‘Demonstrationszuges für Jesus’ in Montreal in Kanada.

Weil Jesus die Gebete dieser Andacht erhört hat, wurde ein Strafe, welche er vorausgesagt hatte, abgewandt. Er sagte: “Ich habe ihnen gezeigt, wenn sie sich an Mich, ihren Barmherzigen König, wenden, der in ihren Herzen regieren will, daß Ich ein König der Barmherzigkeit bin, ein Vater der Barmherzigkeit, ein Herr der Liebe, der nicht ihren unnötigen Tod wünscht noch die Verdammung ihrer Seelen aufgrund ihrer Sünden und ihres sturen Stolzes.

ZWEIFELT NICHT DARAN - DAS DONNERGROLLEN MEINER GERECHTIGKEIT SOLLTE VERNOMMEN WERDEN!!!
Sowie der Donner vor dem Regen zu hören ist, so sollte das Donnergrollen meiner gerechten Strafe zuerst vernommen werden! Werden Meine Kinder denn AUFWACHEN und zuerst das Wetterleuchten sehen? Das Leuchten der barmherzigen Strahlen Meiner Barmherzigkeit, mit welchen Ich ihre Herzen zu durchdringen wünsche!

Werden sie Mich, der ICH BIN, erkennen? Wird Mein Volk endlich mit dem Licht Meiner Gnade zu sehen beginnen, damit Ich in ihren Herzen regieren kann?! Ja, Ich will das Licht sein, welches vor der Herrschaft kommt! Der Herrschaft Meines Barmherzigen Königtums! Wählt, Mein Volk, wählt, wie ihr Mir dienen wollt!’

Nihil Obstat:
Hochwürden Edward Santana, J.C.D.
Kanonist
S. Exz. Enrique Hernandez Rivera, D.D.,
Bischof von Caguas, Puerto Rico
15. August 1993

Das Nihil Obstat ist die offizielle Erklärung der Kirche, daß der Inhalt eines Buches oder Veröffentlichung nicht gegen die Moral- und Glaubenslehre der Kirche verstößt. Dies bedeutet nicht, daß jene Personen, die das Nihil Obstat verliehen haben, mit dem Inhalt, der Meinung und den hierin gemachten Aussagen übereinstimmen.

Die vollständige Beschreibung dieser Offenbarungen in Form eines Tagebuches (bisher nur in englischer Sprache erhältlich), sowie Bildnisse, Medaillen, weitere englische Büchlein, Gebetsfaltblätter sind zu beziehen bei:

Jesus, King of all Nations Devotion, Inc.
Route 36
East Fairfield, Vermont 05448
USA
Telefon: (Vorwahl USA) 802-827-3100
FAX: (Vorwahl USA) 802-827-3088
e-mail Adresse: missimag@together.net

Home Page:http://www.ourladyofguadalupe.org
Copyright © 1998

Mit der Genehmigung von der Organisation
Jesus King of All Nations Devotion- USA, wird diese deutschsprachige Broschüre gedruckt und auf Spendenbasis weitergegeben von:

Pilgerreisen & Verlag
Peter Koros
Schäferweg 5
97616 Bad Neustadt
Tel. 09771 - 991390
http://www.koros.de
info@koros.de

Kontakt